Abu Dhabi

image

image

image

image

image

image

image

image

Nachdem wir Fujairah als Ausflugsort ausgelassen hatten, erreichten wir heute Abu Dhabi, die Hauptstadt der VAR und ebenso die Hauptstadt dieses Emirats. Auch hier hatten wir bei der voran gegangenen Reise bereits einen Aufenthalt, deshalb nahmen wir uns jetzt bestimmte Punkte vor, denen wir einen Besuch abstatten wollten. Ziel hier, war de Emirates Palace, das wohl bekannteste Hotel von Abu Dhabi und die Marina Mall, mit dem Burj Marina. Nach dem Anlegen und unserem Frühstück begaben wir uns dann an Land, mit dem Shuttle Bus fuhren wir direkt zur Marina Mall, von wo wir zu Fuß uns zum Hotel begaben. Eigentlich nicht weit, trotzdem war auch das ein Fußmarsch von ca. 30 min bis zum Hotel. Also was solls, wenn wir das wollten, mussten wir es unter unsere Füsse nehmen. Schon während des Fußmarsches konnten wir das weitläufige Gelnde des Hotels betrachten, welches sehr gepflegt ist. Trotz großer Baustellen erreichten wir dann auch den Eingang zum Hotel und ohne Probleme kamen wir auf das Gelände. Die ersten Fotos wurden gemacht, wir hatten ja auch mit dem Wetter Glück. Das Gelände lädt zu Verweilen ein, Wasserspiele, sehr gepflegte Anlagen und ein ständiges Treiben im Gelände kann man dort besichtigen. Nachdem wir dann die Treppen hinauf gegangen waren, standen wieder zahlreiche Luxuskarrossen. Auch da haben wir einige Bilder gemacht. Weiter gings, die Tür öffnete sich und wir standen in einem der teuersten Luxushotels auf der Welt. Staunend und sehr bedächtig durchschritten wir die Riesenhalle. Haben uns sehr intensiv die verschiedenen Bereiche angesehen und wollten dann in Richtung Strand. Hier sprach uns dann ein Security an, das es sich hier um einen Privatstrand handelt. Ok, sagten wir und gingen wieder. Es gibt ja noc weitere Eingänge. Also sind wir zu den Bettenhäusern und vor dort aus versucht, siehe da es hatte geklappt. Auch hier, alles sehr gepflegt, sehr grün und riesengroß. Der Strand absolut sauber und frisch befestigt, ein Stück weiter standen Liegen die wir dann aufsuchten. Auch hier sieht man das es sich um Luxus handelt, neben jeder Liege war eine Schaltertafel, wo man den Kellner oder service rufen konnte. Das Wasser am Strand, flach und türkis, ich denke es handelt sich um einen künstlich angelegten Strand.
Anschließend sind wir wieder zurück und dann über einen anderen Weg wieder zurück zum Ausgang. Auch hier verweilten wir noch an einigen Stellen, die wir auch zum fotografieren nutzten. Jetzt hieß es wieder zurück zur Marina Mall, die halbe Stunde war auch diesmal unter die Füße zu nehmen. Allerdings war es mittlerweile schon etwas wärmer, aber auch das war klar.
In der Mall angekommen, nahmen wir gleich Richtung zu dem Burj Marina, einen Aussichtsturm mit etwa 50m Höhe. In diesem befindet sich ein Kaffee und ein gutes Restaurant. Wir nahmen im Kaffee Platz und nahmen ein Getränk zu uns. Anschließend schlenderten wir noch ein wenig durch die Mall und begaben uns im Anschluss wieder zurück zum Schiff. Alles in allem ein schöner Ausflug.

Hinterlasse einen Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Bloggen auf WordPress.com.

%d Bloggern gefällt das: